Erklärungsversuch nach Feierabend 2 (Programmheftbeitrag zur c.t. 201 Produktion "Penthesilea")

aus Luftschiff - http://www.luftschiff.org/
Wechseln zu: Navigation, Suche

ERKLÄRUNGSVERSUCH NACH FEIERABEND (Teil 2)

Programmheftbeitrag von Klaus Fehling zur c.t. 201 Produktion "Penthesilea"
Ort: Eine Kneipe in Universitätsnähe. Immer dieselben Gesichter. Irgendwann im Laufe des Gesprächs.

ER:
Machste'n mit Theater?

ICH:
Penthesilea

ER:
Die mit der Brust weg?

ICH:
Nein.
Das heißt...

ER:
Die war doch eine von diesen Weibern,
die nur eine Titte hatten.

ICH:
Nein.
Das ist die Königin der Amazonen...

ER:
Sag ich doch!
Und die haben alle nur eine Titte,
wegen dem Flitzebogen und so.
Weiß man doch.

ICH:
Unsere Penthesilea hat aber ganz normal zwei Brüste.

ER:
Keine Amazone?

ICH:
Doch.
Aber eine mit zwei....
...aber um die Brüste von der geht es auch gar nicht.

ER:
Worum geht es denn dann?

ICH:
Um einen großartigen Text von Kleist.
Auch um Liebe, irgendwie.
Penthesilea und Achill...

ER:
Was hat er denn ausgefressen?

ICH:
Wer?
Achill?
Nun, der hat einiges auf dem...

ER:
Nein. Achill kenne ich.
Das ist der mit der Ferse.
Ich will aber wissen,
was der Text ausgefressen hat.
Du sagst doch immer, der Dramaturg sei der Anwalt vom Text.
Und immer wenn ich einen Anwalt brauche,
habe ich vorher was ausgefressen.

ICH:
Der Text ist unschuldig.

ER:
Wer ist dann schuldig?

ICH:
Penthesilea und Achill.
Die beiden sind nämlich...

ER:
Am Ende vor Gericht?

ICH:
Ne. Am Ende sind die tot.
Penthesilea stirbt freiwillig,
nachdem sie den Achill zerfleischt hat.

ER:
Krass!
Hast Du nicht gesagt,
es geht um Liebe?

ICH:
Ja, schon...
...irgenwie.
Aber es geht auch um andere Dinge.
Da ist zum Beispiel auch noch Prothoe,
die Freundin von Penthesilea...

ER:
Und was hat die für ein Problem?
Bei euch im Theater müssen doch immer alle ein Problem haben.

ICH:
Die hat überlebt und könnte
in der Tat
einen Anwalt gebrauchen.

ER:
Und diese Prothoe wird von dir verteidigt?

ICH:
Die verteidigt sich selbst.

ER:
Und was machst du dann überhaupt,
wenn du weder den Text,
noch diese Prothoe verteidigen musst?
Biste jetzt doch kein Anwalt?

ICH:
Ich bin Dramaturg.
Und der ist unter anderem zuständig für....

ER: Okayokay. Ich kapiere.
Aber jetzt haste Feierabend.
Nehmen wir noch zwei?

ICH:
Doch Alles schüttelt, was ihm unerträglich,
Der Mensch von seinen Schultern sträubend ab;
Den Druck nur mäß'ger Leiden duldet er.

ER:
(starrt mich ungläubig an)

ICH:
Das sagt Penthesilea.
Die hat so ein Kriegstrauma.
Beziehungsweise, ihre Mutter hat eines.

ER:
Kenne ich.
Hat meine auch.
Aber jetzt:
Feierabend!

ICH:
Okay. Hast ja recht.
Feierabend.
Aber nur noch ein kleines.


S.a. Erklärungsversuch nach Feierabend (Programmheftbeitrag zur c.t. 201 Produktion "Jedermann")