Inge Olson kommt

aus Luftschiff - http://www.luftschiff.org/
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anna Kugel, Nina Goldberg, Martina Kock (Foto: Serena Dallabetta)

20.-22.11.2014 Orangerie-Theater Köln

Das könnte endlich die lang ersehnte, große Chance für drei Schauspielerinnen sein, die berühmte Regisseurin aus Norwegen persönlich zu treffen. Drei junge, ambitionierte Schauspielerinnen, die sich für diesen Berufsweg aus verschiedenen Gründen entschieden haben. Sie wollen sich selbst etwas beweisen, anderen etwas beweisen, oder es einfach nur versuchen. Die drei sind Komplizinnen und Konkurrentinnen zugleich. Sie gehen gemeinsam vorsprechen und hoffen auf ihren großen Durchbruch. Ihre Chance, endlich Fuß fassen zu können in einem hart umkämpften Gewerbe, in der die meisten sich doch mit anderen Jobs über Wasser halten müssen. Sei es Taxi fahren oder Kellnern. Die Konkurrenz schläft nicht und man muss fast schon ein Feldherr in psychologischer Kriegsführung sein, um sich mit angespitzten Ellenbogen ins ersehnte Rampenlicht zu kämpfen. Wer kann was besser spielen? Wer hat das Zeug dazu? Wer das Durchhaltevermögen? So unterschiedlich wie Herkunft und Herangehensweise unserer Protagonistinnen an den Beruf sind auch die Hoffnungen und Ängste, die sie im Gepäck haben. Eine jede von ihnen erhofft sich eine Rolle im nächsten Werk der Regielegende – und damit eine gute Startposition für das Rattenrennen auf dem roten Teppich.

IOFlyer.jpg

Und wenn Inge Olson, Star-Regisseurin und Ticket zum Erfolg, eine von Ihnen tatsächlich entdecken sollte, dann hat man es geschafft. Dann gehört man dazu, zu den unsterblichen Sternchen am Theaterhimmel. Ein neues Gesicht in der „Hall of Fame“.

Doch das Idol lässt auf sich warten. Zeit genug für die drei, zurückzublicken und nach vorne zu schauen. Denn irgendwo auf dieser Strecke liegt vielleicht eine Handtasche voller Glück. Es gibt kein Geschäft wie das Showgeschäft. Und der Weg ist nicht zu Ende wenn das Ziel explodiert.

Es spielen: Olson_Ensemble / Nina Goldberg, Martina Kock, Anna Katharina Kugel Regie//Text: Klaus Fehling, Olson_Ensemble Regieassistenz: Sabina Kukuk Kooperation / Koproduktion: Luftschiff Verlag / Theaterakademie Köln


Berichterstattung