Buch: Sternstunden für Nachfolger

aus LuftschiffWiki - http://www.luftschiff.org/
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sternstunden für Nachfolger. Unternehmergeschichten (Luftschiff-Verlag) ISBN: 978-3-942792-02-8 Paperback, 130 S. - 19,0 x 12,5 cm
Cover "Alle Türen offen" (Herausgegeben 2004 vom Stuttgarter Wirtschaftsclub im Literaturhaus)

Unternehmer berichten - über Unternehmer wird berichtet. Portraits schwäbischer Unternehmer von Klaus Fehling. Veröffentlicht vom Stuttgarter Wirtschaftsclub im Literaturhaus 2004 unter dem Titel "Alle Türen offen".

Neu herausgegeben im Jahr 2011.

Neuauflage

Text und Rechte

Der Text ist als Buch im Luftschiff-Verlag erhältlich.

Aus dem Inhaltsverzeichnis

  • Das innere Maß des Profits - Helga Breuninger
  • Der Wille zur Gestaltung - Michael Klett
  • Auf den Schultern der Gründer - Martina Hunzelmann
  • Energie aus der Geschichte - Heinrich Mayer
  • Den Schlitten weiterziehen - Wilhelm Hachtel
  • Herausplatzieren - Werner Scharlowski
  • Schwäbische Gene - Dorothee Stein-Gehring
  • Kaltes Wasser - Armin Renz

Auszüge

"Die hier Versammelten hatten den Stuttgarter »Wirtschaftsclub im Literaturhaus« gegründet - mit dem Ziel, Kunst und Literatur zu fördern und für die Wirtschaftswelt als Quelle für neue kreative Impulse nutzbar zu machen. Unter anderem unterstützte der Club das Literaturhaus in seiner Stadt finanziell nicht unerheblich. Und jetzt wollten sie einem jungen Schriftsteller ein Stipendium geben, damit er ein Buch schreiben konnte. Dieser Schriftsteller sollte ich sein."

[...]

"... man [einigte] sich darauf, mit meinem Stipendium den folgenden Auftrag zu verbinden: »Schreiben Sie über die Wendepunkte im Leben dieser Unternehmer. Denken Sie dabei an Stefan Zweigs 'Sternstunden der Menschheit'.« Ich wusste zwar, wer Stefan Zweig war, hatte von ihm jedoch nur die »Schachnovelle« gelesen. Und das war lange her. Ich nickte und war froh, nun meinen Auftrag zu kennen. Ich würde die erwähnten »Sternstunden« bald einmal lesen müssen."

[...]

"Stefan Zweig schreibt in den »Sternstunden der Menschheit« über Wendepunkte in der Weltgeschichte - über die Entdeckung von Ozeanen, die französische Revolution, Napoleons Waterloo oder das Zustandekommen der ersten transatlantischen Telegraphenverbindung. Meine Aufgabe sollte sein, anhand eines einstündigen Vortrags und vielleicht noch eines kurzen Gesprächs subjektive Portraits über schwäbische Unternehmer - Inhaber und Geschäftsführer von Kaffeeröstereien, Schulbuchverlagen, Fabriken für Vorhangschienen oder Hausbriefkästen - zu schreiben."

Dokumentation

http://www.luftschiff.org/WCL/